Kölner Kulturrat zeichnet die Leiter:innen des africologneFESTIVALs aus! Kerstin Ortmeier und Gerhardt Haag sind "Kulturmanager:innen des Jahres 2021"!

Der Kölner Kulturrat zeichnet am 30. Mai bei einer Festveranstaltung in der Kölner Flora Kerstin Ortmeier und Gerhardt Haag als "Kulturmanager:innen des Jahres 2021" aus!


Kerstin Ortmeier: „Was für eine tolle Würdigung unserer Arbeit für ein wirklich in jedem Sinne außergewöhnliches africologneFESTIVAL (28. Mai bis 6. Juni 2021) in einem Jahr der Pandemie!“
Tatsächlich wurde africologne 2021 zum Theater- UND Filmfestival gleichzeitig. Alle Aufführungen - sei es Theater, Tanz, Szenische Lesungen, Diskussionen und die internationale Konferenz - wurden live gestreamt. In ständiger Umplanungs-Bereitschaft, je nach neuen Corona-Schutz-Verordnungen, arbeitete das Team am Rande der Erschöpfung. Eine Woche vor Festivalbeginn war noch nicht klar, wo die Eröffnung stattfinden wird: Indoor, Outdoor, mit Publikum als Präsenzveranstaltung, komplett digital oder hybrid...
Das Ausmaß der Doppel- und Dreifachbelastung wurde erst allmählich klar, als sich beim täglichen Blick auf die Inzidenzzahlen abzeichnete, dass das Festival komplett online stattfinden würde. Ein technischer Doppelaufwand: Theater- und Filmproduktion gleichzeitig. Immense Mehrkosten.
Kerstin Ortmeier: „Kommune, Land und Bund standen an unserer Seite. Wir danken allen Förder:innen, Sponsor:innen und Wegbegleiter:innen, die mit uns dafür gekämpft haben, Kultur auch in pandemischen Zeiten erlebbar zu machen - als elementar wichtigen gesellschaftlichen Austausch und Beitrag für ein kreatives, empathisches und verantwortungsbewusstes Miteinander!“
Gerhardt Haag: „Wir danken dem Kölner Kulturrat sehr herzlich! Wir verstehen die Auszeichnung auch als Anerkennung unserer über 10-jährigen Pionierarbeit für die Wahrnehmung der zeitbasierten Künste aus Afrika in Deutschland. Zusammen mit vielen Initiativen landauf, landab arbeiten wir an rassismuskritischen, dekolonialisierten Strukturen mit Ensembles, Künstler:innen und Aktivist:innen vom afrikanischen Kontinent und der Diaspora, aber auch mit hiesigen Künstler:innen.“

Auch dem seit 2016 bestehenden Trägerverein des africologneFESTIVALs gebührt großer Dank! Gerhardt Haag: „Mit viel Energie, Kreativität und einem grenzenlosen Vertrauen trägt insbesondere der Vorstand mit dem Beirat unter der Leitung der 1. Vorsitzenden Dr. Lale Akgün zu einer tragfähigen und ausbaufähigen Plattform bei.“