Deutschland-Premiere & Festival-Eröffnung


BURKINA FASO/BELGIEN 


14.06.2017  19:00 Uhr  TICKETS


Ort: Oper Köln im Staatenhaus


Festivaleröffnung mit KALAKUTA REPUBLIK

Tanztheater von Serge Aimé Coulibaly


Kalakuta Republik
ist ein choreographisches Meisterwerk von Serge Aimé Coulibaly über den legendären nigerianischen Musiker und Erfinder des Afrobeats Fela Kuti. Dieser hatte Anfang der 1970er Jahre in Lagos eine „befreite Republik“ mitten im Herrschaftsbereich der damaligen Militärdiktatur errichtet: die „Kalakuta Republik“ – eine ungemein produktive Künstler-Kommune mit Aufnahmestudios und Krankenstation. Serge Aimé Coulibaly und sein Ensemble haben sich durch ihn inspirieren lassen, danach zu forschen, was künstlerisches Engagement heute bedeutet, genauer: was die Position des Künstlers innerhalb einer politischen Bewegung ausmacht. Wie in allen Stücken Coulibalys liefert Kalakuta Republik keine finalen Antworten, sondern wirft Fragen auf. Welche Ereignisse in der Welt veranlassen eine Bevölkerung dazu, sich zu versammeln und nach einer (sozialen und politischen) Alternative zu suchen? Was treibt sie dazu, sich charismatische Anführer zu suchen? Über welche Macht verfügen diese tatsächlich und welche Bedingungen sind daran geknüpft? Wieviel Freiheit gibt es im Inneren einer solchen Bewegung?

Die Vorstellung Kalakuta Republik besteht aus zwei Teilen. Ein Teil erscheint buchstäblich in Schwarzweiß, in dem der immer treibende Beat Fela Kutis die Grundlage für eine Recherche über den Anführer bildet. Was hat ihn inspiriert? Wer sind seine Anhänger? Was hielt diese Bewegung zusammen? Im zweiten Teil dominieren lebendige Farben, getragen von einer abwechslungsreichen Tonspur, in der allmählich die Dekadenz das Geschehen dominiert und jedes Individuum seinen eigenen Wahn auslebt. 

Der politisch engagierte Choreograph und Tänzer Serge Aimé Coulibaly gehört zu den bedeutendsten Künstlern seines Landes und sorgte mit seiner neuen Arbeit bei Festivals in Burkina Faso und bei der Uraufführung in Brüssel für Furore! Zahlreiche Einladungen zu internationalen Festivals liegen vor.

Als Prolog zu Kalakuta Republik zeigen wir den Film FINDING FELA über den einzigartigen Musiker Fela Kuti im CINENOVA KÖLN am 10. Juni um 20:45 h, VVK + AK 8,50 €.

 

Konzeption und Choreographie Serge Aimé Coulibaly


Kreation und Tanz Antonia Naouele, Marion Alzieu, Adonis Nébié, Sayouba Sigué, Serge Aimé Coulibaly, Ahmed Soura, Ida Faho


Dramaturgie Sara Vanderieck


Musik  Yvan Talbot


Choreografie-Assistenz Sayouba Sigué


Bühne/Kostüme Catherine Cosme


Licht Hermann Coulibaly


Sound Sam Serruys


Video Eve Martin

 


Produktion Halles de Schaerbeek & Faso DanseThéâtre Koproduktion Maison de la Danse (Lyon), Torinodanza Festival (Turin), Le Manège –Scène nationale de Maubeuge, Le Tarmac - La scène internationale francophone (Paris), Les Théâtres de la ville de Luxembourg, Ankata (Bobo Dioulasso), Les Récréâtrales (Ouagadougou), africologneFESTIVAL (Köln), De Grote Post (Ostende).