DEUTSCHLAND


 Alte Feuerwache / Halle


1.06.2021  18:30 Uhr VERNISSAGE


Eintritt frei, Anmeldung unter info@africologne.org


Ausstellungs-Öffnungszeiten:

2.-6. Juni, täglich 16-20 Uhr

5. Juni, 16 Uhr, Führung und Künstlergespräch


8. MAI 1945. UNSERE GESCHICHTE ZÄHLT

Eine experimentellen Filmcollage & Rauminstallation von Marie Köhler und Poutiaire Lionel Somé

In der multimedialen Filmcollage von Marie Köhler und Poutiaire Lionel Somé sind wir aufgefordert, über das Gedenken der Opfer von Krieg und Shoa in Europa hinaus auch die Opfer anderer Kontinente aus ganz unterschiedlichen Perspektiven mit in den Blick zu nehmen. Das cineastische Kunstwerk lenkt die längst notwendige Perspektive auf Afrika, auf einen Teil unserer gemeinsamen Geschichte und die unterschiedlichen Erinnerungen daran. Die Geschichte der Kolonialsoldaten im 2. Weltkrieg und die Rolle der europäischen Länder darin ist Geschichte, die wir gemeinsam teilen und bei der noch immer große Erinnerungslücken vorhanden sind. Die Installation lädt ein, sich aus ganz verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven heraus ein eigenes Bild zu machen, voneinander zu lernen und miteinander zu erinnern. 

 

Das Projekt wurde gefördert durch die Stadt Köln. Mit der Unterstützung des Büros für internationale Angelegenheiten der Stadt Köln; Gerhardt Haag, africologneFESTIVAL / afroTopia e.V.; Hélène Batemona-Abeke, PAMOJA AFRIKA e.V.; Birgit Morgenrath & Karl Rössel, Recherche International e.V.; Christa Morgenrath, Allerweltshaus e.V. / stimmen afrikas; Serge Palasie, Eine Welt Netz NRW; institut equalita e.V.Die Medienkunst-Ausstellung entsteht in Koproduktion mit africologneFESTIVAL.